Nächste Veranstaltungen 2023

TrauerCafé Freiburg 

jeweils am zweiten Montag des Monats, 15 -17 h

Gemeindehaus St. Wulphardi, Freiburg

Das TrauerCafé Freiburg wurde  im Herbst 2017 ins Leben gerufen und wird geleitet von den Lebens- und Sterbeammen Angela Vorrath/Ritsch und Marina Remstedt/Krummendeich. Es ist ein Ort der Begegnung mit vielleicht noch ungeahnten Möglichkeiten zum Gedankenaustausch in einem geschützten Raum. Das TrauerCafé versteht sich als gemeinde- und konfessionsübergreifendes Angebot für Menschen aus der ganzen Region, die sich mehr Raum, Zeit und Verständnis in ihrer Trauer wünschen - auch, wenn der Verlust des geliebten Menschen schon lange her ist . 

Sie sind herzlich willkommen! 

 

Eine vorherige  telefonische Anmeldung ist erforderlich bei Angela Vorrath, Tel. 04148 1385  oder Marina Remstedt 04753 85011. 

 

Termine 2024:  08. Januar,  12. Februar,  11. März, 08. April , 13. Mai, 10. Juni, 08. Juli, 12. August

                                  09. September, 14. Oktober, 11. November, 09. Dezember 2024 

 

 

R Ü C K S C H A U

Liebesgrüße an der Elbe

Trauern heißt lieben - 7. Ritualtag zum aktiven Gedenken an unsere Verstorbenen

 

Elbstrand auf Krautsand

Samstag, 16.September 2023,  14.30h bis 16.30h

 

Kostenfreie Veranstaltung. 

 

Herzlichst eingeladen waren alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die irgendwann in der Vergangenheit liebe Menschen, Haustiere, Beziehungen oder Lebensträume verloren haben und ihr Vermissen zum Ausdruck bringen wollten. Der Elbstrand verwandelte sich wieder in einen sicheren Ort für alle Gedanken, Gefühle und Erinnerungen und bildete eine durchaus bunte Trauerlandschaft ab. Für eine kleine Stärkung zwischendurch war gut gesorgt. 

Und so kamen eine ganze Reihe trauernder Menschen jeden Alters an diesem Nachmittag zusammen, um gemeinsam ihren Verstorbenen zu gedenken und ihnen ein paar liebe Grüße durch die sommerliche Luft zu schicken. Auch diejenigen, die am Anfang noch etwas zaghaft und unsicher ob der 'Richtigkeit' ihres Besuchs waren, fanden schnell Freude am gemeinsamen Tun in den Projekten und an den Gesprächen. Viel zu schnell ging der Nachmittag vorüber. Nächstes Jahr im September planen wir wieder auf Krautsand zu sein - mit Neuem und Vertrautem.

Bis dahin grüßen wir alle mit ein paar Impressionen von den Liebesgrüßen an der Elbe 2023 und sagen Dank für das uns entgegen gebrachte Vertrauen. Viel Freude beim Durchblättern!

Herzliche Einladung: Der nächste Tag an der Elbe findet statt am 14.09.2024. Bitte schon einmal vormerken! 

 

 

Rückblicke

" Die Freude des Blütenfestes darf bis zu unseren Verstorbenen reichen"  

 

Bereits vor einigen Jahren haben wir damit begonnen, in unregelmäßigen Abständen bunte "Hoffnungssteine" auf den Kehdinger Friedhöfen abzulegen, um Trauernden zu zeigen, dass sie nicht allein sind und um ihnen vielleicht ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern, wenn sie diese Steine finden.

 

Dieses Jahr lagen Farben und Steine zum Bemalen und Beschriften auf unserem Stand für Sie und euch bereit, die direkt nach der Veranstaltung auf unseren Kehdinger Friedhöfen ausgelegt wurden.  

 

Wir danken allen BesucherInnen, die uns beim Waffelbacken ins Schwitzen gebracht haben und unseren Spendentopf durch den Verzehr ein wenig gefüllt haben. Zum Wohle der Menschen, die auch in Zukunft akut und komplikationslos unsere Unterstützung benötigen. 

 

 

Kehdinger Hoffnungssteine

Seit April 2021 legen die Lebens-u. Sterbeammen des SterbeammenNetz gelegentlich bunte Steine der Hoffnung auf unseren Kehdinger Friedhöfen aus.

Manche von Ihnen werden vielleicht zufällig von dem einen oder anderen Hoffnungsstein zwischen den Gräbern überrascht, andere machen sich mit offenen Augen auf die Suche nach ihnen. Sie dürfen diese Steine mitnehmen und behalten, sie an anderer Stelle wieder aussetzen oder sie weitergeben an Menschen, denen Sie damit ein wenig Hoffnung schenken möchten. Werden Sie im Übrigen auch gern selbst aktiv und stoßen Sie durch einen eigenen bemalten Stein etwas Freude in anderen trauernden Menschen an – in der Gewissheit, nicht allein zu sein.

 Wir würden uns darüber freuen - und andere Trauernde sicherlich auch! 

 



 

Rückblick auf frühere Veranstaltungen ...

Keksduft Richtung Himmel

Samstag, 23. November 2019, Elbmarschenschule Drochtersen

Das Leben stellt uns oft vor schwierige Aufgaben.

Wie beispielsweise der Trauer des eigenen Kindes begegnen, wenn es manchmal schier untröstlich scheint?

Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsenen Begleiter machten sich diesem Nachmittag in Drochtersen gemeinsam auf den Weg, der oft unterschiedlichen Art zu trauern Ausdruck zu geben und näher zu kommen. Nach einer gemeinsamen Einstiegsrunde backen und dekorierten einige der Lebens- und Sterbeammen mit den Kindern Kekse in Erinnerung an die Menschen- oder auch Haustiere!, die sie so schmerzlich vermissen. Parallel dazu erhielten die begleitenden Erwachsenen Informationen und Unterstützung im Umgang mit der durchaus anderen Art der Trauerbewältigung ihrer Kinder. Von „Kinder trauern anders“ hin zu „Erwachsene und Kinder trauern gemeinsam“ - das war das Ziel des Sterbeammenteams an diesem Nachmittag, der dank der im Jahresverlauf dafür eingegangenen Spenden für Eltern und Kinder wieder kostenfrei stattfinden konnte.