Alles Anders - ein Projekt des Vereins für Sterbeheilkunde e.V.

Wir Kehdinger Lebens- und Sterbeammen unterstützen das Projekt "Alles Anders" des Vereins für Sterbeheilkunde e.V., Hamburg.

Betroffene Trauernde - also sowohl alle Familienangehörige,  als auch das weitere soziale Umfeld, wie z.B. Freunde, Schulkameraden etc ! - erhalten in den ersten zwölf Monaten nach einem Mord, einem Suizid, einem Unfalltod, einer Fehl- oder Stillgeburt eine einmalige Beratung bei einer der von Ihnen frei wählbaren zertifizierten Lebens- und Sterbeammen unserer Region. Angeschlossen an dieses Projekt sind die Lebens- und Sterbeammen Britta Schröder-Buttkewitz, Annika Raspe, Angela Vorrath und Marina Remstedt. Jeder einzelne Trauernde darf von diesem Angebot Gebrauch machen, um Unterstützung in seinem/ihrem individuellen Trauerprozess zu erfahren. In dieses Angebot eingeschlossen sind ebenfalls die Ersthelfer der ansässigen freiwilligen Feuerwehren. 

Im Wissen darum, welch ein großes Loch so eine Katastrophe in Ihr Leben reißt, möchten wir Sie bei den ersten Schritten aus der Fassungs- und Hoffnungslosigkeit heraus begleiten.

Die Kosten für dieses Beratungsgespräch übernimmt der Verein für Sterbeheilkunde e.V.

Nehmen Sie bitte zur Lebens- und Sterbeamme Ihres Vertrauens  Kontakt auf - wir beantworten sehr gern alle Ihre Fragen und vereinbaren dann zeitnah einen passenden Termin mit Ihnen.

 

Seien Sie uns  herzlich willkommen!

Foto: shutterstock/kruraphoto
Foto: shutterstock/kruraphoto

Weitere Infos finden Sie unter www.sterbeheilkunde.de